Sonntag, 16. März 2014

Produkttest : Saeco Moltio Kaffeevollautomat Abschlussbericht


Wir durften für "Konsumgöttinnen" den Kaffeevollautomaten Saeco Moltio HD8769/01 testen und haben uns entschlossen, ihn zu behalten.

Statt für 899,00 Euro (Philips Online Shop) bekommt man ihn für 449,00 Euro. Bei Amazon ist er ab 656,99 Euro erhältlich.






Leider gibt es auch einige Kritikpunkte beim Saeco Moltio :

- die Tastatur ist sehr gewöhnungsbedürftig (man hatte am Anfang das  
  Gefühl, dass die Knöpfe in der Maschine "verschwinden")

- Bedienungsanleitung verbesserungswürdig (mehr Übersichtlichkeit
   wäre nicht schlecht)

- Pflege und Reinigung nimmt einige Zeit in Anspruch

- Wasserbehälter : bin gespannt, wie lange das Plastikteil vorne am
   Behälter hält (das zeigt dann der Langzeittest)

- keine Anzeige, wenn Wasserbehälter leer ist

- es wird ab und zu angezeigt, dass der Kaffeeabfallbehälter voll ist,  
   obwohl dies nicht der Fall ist




Positiv ist :

- Keramiklaufwerk (es wird eine Überhitzung der Bohnen verhindert,  
   somit optimaler Geschmack)

- austauschbarer Bohnenbehälter

- man kann auch 2 Tassen auf einmal durchlassen

- Memofunktion zum Einstellen der Tassenfüllmenge, Kaffeestärke und  
  Temperatur

- Kaffeemahlwerk kann individuell auf die Kaffeesorte eingestellt 
   werden

- Maschine ist innerhalb kürzester Zeit startklar, da sie einen schnell 
   aufheizbaren Boiler hat

- toller Geschmack bei Kaffee, Espresso, Cappuccino und Latte 
  Macchiato

- Wasserspülung vor nach nach jeder Tasse möglich (sehr hygienisch)

- Kaffeevollautomat ist nur 26 cm breit

- herausnehmbare Brüheinheit (kann somit gereinigt werden)




Und das ist der Grund, warum wir den Kaffeevollautomaten Saeco Moltio behalten :





Cremiger Kaffee und Espresso, super schaumiger Cappuccino und eine perfekte Latte Macchiato !


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen