Sonntag, 20. April 2014

Produkttest : D'Aracruz FIRE & SUN



Ich hatte das Glück und war einer von 50 Produkttestern für 2 Espresso-Sorten.

Nochmals ein herzliches Dankeschön an TestNow !





Getestet wurden die brasilianischen Gourmet-Espresso Sorten FIRE und SUN von D'Aracruz.



Herkunft der Kaffeebohnen :

Die hochwertigen Kaffeekirschen des Espressos reifen auf den mineralreichen Böden der Cerrado in Minas Gerais. Bei einem der renommiertesten Kaffeesommeliers Brasiliens werden sie zu einem Gourmet-Espresso veredelt. Weiterhin werden sie über brasilianischen Feuern trommelgeröstet.



FIRE Das Feuer der Cerrado


70 % Mundo-Novo-Arabica
30 % Conilon-Robusta

beeindruckt mit einer einmaligen Balance aus natürlichen, zartbitter-schokoladigen Nuancen mit vollem Körper und geringer Säure

für Liebhaber des kräftigeren Geschmacks

enthält mindestens 70 % Rainforest Alliance-zertifizierte Kaffeebohnen (eine genaue Erläuterung findet ihr unten)







Die Verpackung des Espressos gefällt mir sehr gut. Sieht sehr elegant aus.


Beim Öffnen der Packung strömt einem sofort ein wunderbarer Kaffegeruch entgegen. Der Espresso FIRE schmeckt mir hervorragend, vor allem da er sehr wenig Säure hat. Der Geschmack ist fruchtig intensiv und die Crema einfach nur toll. 



Auch mit etwas mehr Wasser schmeckt der Espresso noch sehr intensiv.



SUN

100 % Mundo-Novo-Arabica

er hat etwas mehr Säure als der FIRE Espresso

handverlesene Selektion der besten Arabicas

er begeistert Espresso-Kenner mit seiner Natursüße, zarten Oangentönen, einer nussigen Note und einer samtigen Crema








Fazit : 

Beide Espresso-Sorten haben einen exzellenten Geschmack. Ich tendiere etwas mehr zum Espresso FIRE, da er weniger Säure als der SUN hat. 

Der Preis für 250g beträgt 7,90 €, also kein Espresso für jeden Tag. Für besondere Anlässe - wie jetzt Ostern - werde ich jedoch mit Sicherheit wieder kaufen, da man ein richtig tolles Geschmackserlebnis hat. 





Für beide Espresso-Sorten gilt DIRECT FAIR TRADE !

Was heißt das ?

Im Gegensatz zum konventionellen Fair Trade dienen Kaffeebauern nicht nur als Rohstofflieferanten, sondern übernehmen erstmals auch die Röstung und Verpackung des Kaffees. Somit verdienen sie ein Vielfaches und werden zu gleichberechtigten Partnern.


Weiterhin garantiert D'Aracruz die Rainforest Alliance-Zertifizierung.

Rainforest Alliance engagiert sich für den Schutz der Ökosysteme, den Erhalt der Biodiversität und für die nachhaltige Sicherung des Lebensraums von Menschen, Tieren und Pflanzen.

Das hörst sich sehr gut an. Ich hoffe jedoch, dass diese Grundsätze auch in der Realität umgesetzt werden.




Ich wünsche Euch allen noch Frohe Ostern !

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen