Sonntag, 1. Juni 2014

Produkttest : Gemüsechips enerBiO von Rossmann



Ich habe einen Coupon von Rossmann für die neuen Gemüsechips enerBiO ergattert.

Beim 3. Anlauf habe ich die Gemüsechips dann in einer Rossmann Filiale bekommen (die erste Filiale hatte angeblich nicht genug Platz für diese Chips, bei der zweiten war das Regal leer).

Und hier sind sie :








Die Chip sind aus 4 verschiedenen Gemüsesorten 

- Rote Beete
- Pastinake
- Karotte
- Süßkartoffel

und mit Meersalz verfeinert


Laut Hersteller überzeugen die Chips jeden Chips-Liebhaber mit ihrem natürlichen Geschmack !  Da war ich doch wirklich gespannt, was mich beim Öffnen der Packung erwartet :






Die Optik und der Geruch der Chips waren auf jeden Fall nicht so schlecht.

Geschmacklich war ich jedoch leider nicht überzeugt. Die Gemüsechips sind mir zu fade - es fehlt einfach an Gewürz.

Viele Chips waren viel zu weich. Von guten Chips erwarte ich, dass sie richtig knusprig sind.

Weiterhin waren mir die Chips zu fettig. Sie hatten schon fast einen öligen Geschmack.





Kalorientechnisch betrachtet spart man nicht viel (meine "normalen" Chips haben 526 kcal/100g, die Gemüsechips 467 kcal).


Und was mich am meisten stört, ist die riesige Verpackung. In der Tüte befinden sich lediglich 75 g ! Chips. Das geht gar nicht. Auf der einen Seite BIO, auf der anderen Produktion von Müllbergen ! Und das, obwohl man damit wirbt :


Umweltschutz und ein verantwortungsvoller Umgang mit natürlichen Ressourcen werden bei enerBiO groß geschrieben.

Fazit : aus meiner Sicht nicht empfehlenswert


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen