Dienstag, 4. November 2014

Produkttest : Knorr Eintöpfe bei gofeminin.de TestLabor


Nochmals ein herzliches Dankeschön an gofeminin.de TestLabor und Knorr, dass ich die neuen Knorr-Eintöpfe testen durfte !





Ich habe ein Paket erhalten mit Knorr Linsentopf mit Speck sowie Knorr Hühner Nudeltopf. Außerdem war im Paket noch ein tolles Blechschild enthalten, über das ich mich sehr gefreut habe.

Insgesamt gibt es 5 neue Eintopfvarianten :

Hühner Nudeltopf
Linsentopf mit Speck
Erbsentopf mit Speck
Gulaschtopf
Grüne Bohnentopf mit Speck

Alle Eintopfvaranten enthalten Gemüse, das zu 100% aus nachhaltigem Anbau kommt. Laut Knorr sind die Eintöpfe ohne geschmacksverstärkende Zusatzstoffe, Konservierungsstoffe und Farbstoffe. 



Die Eintöpfe sind in einem praktischen Knorr Aromapack und lassen sich in kürzester Zeit zubereiten.

Im Topf : Beutelinhalt einfach in den Topf geben und bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Umrühren erwärmen.


In der Mikrowelle : Eintopf in ein mikrowellengeeignetes Gefäß geben und abdecken. Bei 600 Watt 4-5 Minuten erhitzen und vor dem Servieren noch einmal gut umrühren.


Nach dem Öffnen sollte der Eintopf gekühlt und innerhalb von 2 Tagen verzehrt werden.



Als erstes habe ich den Hühner Nudeltopf getestet.




ZUTATEN

Trinkwasser, 6% Hühnerfleisch, 5% Karotten², 4% Teigwaren (HARTWEIZENGRIESS, EIKLARPULVER), Speisesalz, Aromen, modifizierte Stärke, Hühnerfett, Stärke, Zucker, Hefeextrakt, Petersilie, Muskatnuss, Curcuma, Antioxidationsmittel Extrakt aus Rosmarin. ² aus nachhaltigem Anbau.

Energie (kJ/kcal) pro Packung à 390 g (380 ml) : 585 kJ/140 kcal



Einfach oben die Packung aufschneiden :




Die Menge reicht genau für ein Suppenteller.


Leider hat mich der Hühner Nudeltopf vor dem Erwärmen optisch nicht angesprochen.




Nach dem Erwärmen hat das ganze dann doch etwas besser ausgesehen.






Kommen wir zum Positiven:

- die Nudeln waren relativ fest in der Konsistenz
- es waren viele Karotten enthalten
- das Hühnchen war in der Konsistent auch in Ordnung

Leider sollte doch etwas mehr Huhn enthalten sein.

Geschmacklich hat mich der Hühner Nudeltopf überhaupt nicht angesprochen - ist einfach zu fad. Werde ich mit Sicherheit nicht nachkaufen. 


Danach wurde noch der Linsentopf mit Speck probiert.





ZUTATEN

Trinkwasser, 14% Tomatenpüree², 12% Linsen², 6% Karotten², 6% Kartoffeln², 3% geräucherter Speck (Schweinebauch, Speisesalz, Stabilisator Natriumisoascorbat, Pfeffer, Rauch), Stärke, Rapsöl, Speisesalz, Hefeextrakt (mit GERSTE), Weißweinessig, Zucker, Paprikapulver, Zwiebeln, Fruktose, Knoblauch, Aromen, Balsamico-Essig (Weinessig, Traubenmost), Maltodextrin, Weißweinextrakt. ² aus nachhaltigem Anbau. Kann Spuren von Milch, Ei und Sellerie enthalten.

Energie (kJ/kcal) pro Packung à 390 g (368 ml) : 1303 kJ/308 kcal




Optisch hat das ganze vor dem Erwärmen schon mal besser ausgesehen als beim Hühner Nudeltopf.

Und auch warm hat es sehr appetitlich ausgesehen, aber ...




... leider hat mir auch der Linsentopf überhaupt nicht geschmeckt. Die Linsen waren viel zu weich. Auch hat es an Gewürz gefehlt.


Fazit :

Leider hat mir weder der Hühner Nudeltopf noch der Linsentopf  geschmeckt. Da ich in der Regel alles selber frisch koche, war die Messlatte natürlich sehr hoch. Wir nehmen ab und zu - wenn es schnell gehen muss - natürlich auch mal gerne eine Suppe aus der Dose. Diese 2 Eintopfvarianten sind jedoch leider keine Alternative für uns. Sorry.

1 Kommentar:

  1. Mir habe beide Eintöpfe geschmeckt:
    http://bimbelhuber.blogspot.de/2014/10/knorr-eintopfe-im-test.html

    AntwortenLöschen