Donnerstag, 12. November 2015

Produkttest : Krups 2in1 Touch Kaffeevollautomat EA8808 - Zubereitungsmöglichkeiten


I

Seit Kurzem sind wir im 7. Kaffeehimmel, da wir den KRUPS 2in1 Touch Kaffeevollautomaten EA 8808 bei Lecker Scouts testen dürfen.

Über die Inbetriebnahme habe ich euch bereits berichtet.


Das Ganze geht kinderleicht (sogar ohne Gebrauchsanweisung).

Heute zeige ich, was die Maschine so alles kann.

Je nach Rezept regelt die Espresso Automatic EA88 jeweils die Menge des gemahlenen Kaffees automatisch.

Die Stärke des Kaffees kann durch Anpassen des Mahlgrades der Kaffeebohnen angepasst werden.

Generell gilt : je feiner der Mahlgrad, desto stärker und cremiger ist der Kaffee. Das hängt jedoch auch von der verwendeten Kaffeesorte ab.



Der Mahlgrad wird durch das Drehen des Knopfes (Einstellung des Mahlgrades) eingestellt. Dieser Knopf befindet sich im Kaffeebohnenbehälter.


Am besten probiert man die 3 Mahlgrade einmal aus, um seine Lieblingseinstellung zu finden.

...

Auf dem Display seht ihr die verschiedenen Zubereitungsmöglichkeiten:






Als erstes haben wir einen Espresso gemacht.

Ihr könnt je nach Geschmack die Einstellungen verändern (zum einen die Stärken, zum anderen die Wassermenge) bzw. entscheiden, ob ihr 1 oder 2 Tassen zubereiten möchtet.

Der Kaffeeauslass kann je nach Größe der Tasse(n) in der Höhe verstellt werden.





Die nächste Einstellung ist für Kaffee.


Das ist das wichtigste Programm für mich, da ich am liebsten starken schwarzen Kaffee trinke :)




Ihr könnt auch hier wieder einstellen, ob ihr 1 oder 2 Tassen möchtet, wie stark der Kaffee sein soll und wie viel Wasser ihr nehmen möchtet.



Nun komme ich zu Cappuccino x 2 sowie Cappuccino/Café Latte.


Um einen Cappuccino bzw. einen Café Latte machen zu können, müsst ihr den Milchansaugschlauch anschließen.



Das Praktische ist, dass das andere Ende des Schlauchs einfach in eine Milchpackung gehängt werden kann. Endlich hat das lästige und aufwändige Reinigen eines Milchbehälters ein Ende ;)



Mit einem Knopf muss noch eingestellt werden, ob man einen Cappuccino oder eine Latte möchte.



Dieser Drehknopf ist unserer Meinung nach noch verbeserungswürdig. Im Dunkeln sieht man nur sehr schlecht oder gar nicht die Einstellungen. Anfangs haben wir mit einer Taschenlampe die Einstellung geändert. 



Hier seht ihr unsere ersten 2 Cappuccino :)

Auch der einfach Cappuccino wurde sehr gut.

Beim Latte Macchiato hatten wir erst nach einigem Ausprobieren ein zufriedenstellendes Ergebnis.



Unter "Favoriten" könnt ihr übrigens eure persönlichen Lieblingsgetränke abspeichern. 

Auch das geht kinderleicht.



Weitere Zubereitungsmöglichkeiten sind Ristretto, Americano und Doppio. Einfach mal ausprobieren, ob sie euch schmecken (der Americano ist nicht wirklich nach unserem Geschmack).

...

Die  Taste "HEISSES WASSER" verwende ich zum Tee machen.



Last but not least das "Milch aufschäumen".

Perfekt, wenn ihr den Cappuccino klassisch zubereiten möchtet (also erst Espresso und dann Milch). 

Beim Cappuccino Programm kommt erst der Milchschaum und dann Espresso - warum auch immer.

...


In Kürze berichte ich euch in einem letzten Bericht über die Reinigung der Maschine und komme zu einem Resümee, da die Testphase leider am 22.11. schon wieder vorbei ist.

Ansonsten übe ich noch ein bisschen LATTE ART für den ausgeschriebenen Wettbewerb. 

Bisher kam leider nur abstrakte Kunst dabei raus :)



Nun heißt es üben, üben, üben ...






Das Testprodukt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt und kann nach der Testphase zu einem reduzierten Preis erworben werden. Der Bericht spiegelt meine persönliche Meinung wider.


Kommentare:

  1. Hallo Heike, für Latte Art würde ich es mit einem doppelten Ristretto und frischer Vollmilch probieren. Am besten mit einer dunklen Röstung mit 20% Robusta Anteil. Viel Spaß beim Üben. Beste Grüße Arne (coffeeness)

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Tipp Arne :) Am Wochenende wird weiter geübt ;)

    Viele Grüße Heike

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Heike, ich les so viel von diesem Automaten, dass ich nun langsam auch Lust auf so ein Teil bekomme. Dass man den Schlauch für die Milch einfach in eine Milchpackung steckt, finde ich auch praktisch. Viel Glück für den Wettbewerb:-) Das muss ich auch mal üben!
    LG Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Antje, solche Kaffeevollautomaten sind echt toll. Ohne könnten wir gar nicht mehr leben ;) LG Heike

      Löschen