Montag, 18. Januar 2016

Produkttest : Klarstein Teahouse Wasserkocher



Was gibt es Schöneres, als einen heißen Tee zu trinken nach einem Spaziergang im Schnee.

Perfekt zum Tee machen ist hierzu der Klarstein Teehaus Wasserkocher*.




Das Design des Wasserkochers gefällt mir sehr gut. 

Zum Öffnen des Deckels muss einfach auf den Knopf gedrückt werden.


Leider ist die Öffnung zum Reinigen sehr schmal. 



Der Teekocher seht fest und sicher auf einem Sockel und kann gedreht werden. 

Das Kabel ist meiner Ansicht nach ausreichend lang.

Ihr könnt bis zu 1,7 l Wasser einfüllen - die Wasserstandsanzeige befindet sich hinter dem Griff.



Vor dem ersten Benutzen solltet ihr 2 x Wasser aufkochen und wegschütten.

Die Bedienung des Teekochers ist recht einfach.

Beim Anschalten leuchten die 4 blauen Lampen für 5 Sekunden auf.

Dann tritt der Teekocher in den Standby-Modus.



Insgesamt gibt es 3 Verwendungsmöglichkeiten :

1. Wasser kochen (100°C)

2. Wasser warm halten (70°C, 80°C oder 90°C) 

3. Wasser zur gewünschten Temperatur aufheizen und warm halten (70°C, 80°C oder 90°C)



Praktisch ist der sogenannte Trockenlaufschutz : werden die Tasten betätigt, ohne dass Wasser eingefüllt wurde, geht das Gerät nach 25 Sekunden in den Standby-Modus.

Das Gerät hat weiterhin eine Speicherfunktion : durch einen internen Speicher ist es möglich, den Behälter bis zu einer Minute von der Basis zu nehmen, ohne dass er in den Standby-Modus geht. Er "merkt" sich also die vorab eingestellten Aktionen.



Der Ausguss des Teekoches ist recht gut, es läuft nichts daneben.

Im Innern der Kanne befindet sich ein Sieb, der herausgenommen und gereinigt werden kann. Allerdings erfordert es etwas Übung, den Filter wieder einzusetzen.


Fazit :

Alles in allem überwiegen für mich die positiven Punkte des Teekochers.

Vor allem die Warmhaltefunktion gefällt mir sehr gut (gerade jetzt in der kalten Jahreszeit, wenn wir viel Tee trinken).

Praktisch ist weiterhin, dass man die Temperaturen einstellen kann (70°C, 80°C oder 90°C). Bei manchen Teesorten ist die genaue Temperatur ja sehr wichtig. 



Das Testprodukt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Bericht spiegelt meine persönliche Meinung wider. Werbung enthalten. *Herstellerlink  

Kommentare:

  1. Alles in Allem klingt das richtig gut. Klarstein hat schon tolle Produkte.LG Romy

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Heike, das hab ich ja noch nie gesehen, ein Teekocher, wo man verschiedene Temperaturen einstellen kann. Klarstein überrascht immer wieder.

    AntwortenLöschen