Samstag, 7. Mai 2016

Produkttest : oneConcept MCH-1 V2 Mobile Klimaanlage 3 in1




Der nächste Sommer steht vor der Tür und damit oft auch extrem hohe Temperaturen. 

Um ein wenig Abkühlung in der Wohnung zu erhalten haben wir jetzt einen praktischen 
"Helfer" von oneConcept *.

Bei dem Gerät handelt es sich um eine Kombination aus Ventilator und Klimagerät - es ist jedoch keine Klimaanlage im herkömmlichen Sinn, sondern ein Luftkühler.

Die Gebläseluft wird durch die Verdunstung von Wasser/Eis aus dem Wassertank des Geräts gekühlt.



Das Gerät ist mit seinen Maßen 38,8 x 81,5 x 29,5 cm (BxHxT) recht handlich und passt auch in kleinere Zimmer.

Das Kabel hat eine ausreichende Länge von ca. 1,5 Meter.

Mit seinen ca. 7 kg ist das Gerät eine richtiges Leichtgewicht und kann mühelos an den seitlichen Griffen getragen bzw. mit seinen 4 Rollen im Zimmer hin und her gerollt werden. Das Plastik könnte meiner Meinung nach noch etwas stabiler sein.

Die Optik ist recht ansprechend - vorne schwarz, an den Seiten ein frisches Weiß.

Zur Bedienung : 

Das Gerät kann zum einen als Ventilator benutzt werden.

Dazu muss der Timer-Knopf auf die Position EIN (ON) gedreht werden.

Danach kann zwischen den 3 Leistungsstufen Niedrig, Mittel oder Hoch gewählt werden, wobei schon die Stufe Niedrig richtig kräftig bläst.

An der Frontblende befinden sich 2 kleine Hebel, mit denen man einstellen kann, ob die Luft nach unten, oben oder geradeaus geblasen werden soll.

Praktisch ist, dass man einen "Schwenkbetrieb" einstellen kann mit der Taste VANE. Die Lamellen werden hierbei langsam hin und her geschwenkt.

Das Gerät kann weiterhin im Kühlmodus betrieben werden.




Hierzu muss sauberes, kaltes Wasser in den Tank eingefüllt werden.


Um den Kühleffekt noch zu vergrößern, können noch die 2 mitgelieferten Kühlakkus (müssen 1-2 Stunden ins Gefrierfach gelegt werden) in den Wassertank gelegt werden. Wichtig ist hierbei darauf zu achten, dass der Wassertank nicht überfüllt wird.




Alternativ zu den Kühlakkus kann auch Eis in den Korb des Wasserbehälters gefüllt werden.

Danach einfach auf den Knopf KÜHLEN drücken und die Erfrischung kann beginnen.


Die Lautstärke ist bei der Einstellung NIEDRIG recht angenehm, die Einstellung HOCH ist mir zum Schlafen definitiv zu laut.

Das Gerät braucht pro Stunde etwa 1 Liter Wasser, was ich so bestätigen kann.

Zum Stromverbrauch kann ich noch nichts sagen, da das Gerät erst eine gute Stunde gelaufen ist. Laut Hersteller ist es mit seinen 65 W jedoch sehr sparsam.



Zur Reinigung :

Wichtig ist natürlich eine regelmäßig Reinigung des Geräts.

Der Wasserbehälter sollte alle 2 Wochen gereinigt werden.



Auch der Luftfilter und Wabenverdunster sollten alle 2 Wochen mit warmem Leitungswasser gereinigt werden (der Luftfilter sollte zusätzlich mit milder Seifenlösung gereinigt werden).

Der Luftfilter sowie Wabenverdunster können kinderleicht entnommen und wieder eingesetzt werden.



Fazit :

Ein tolles Gerät zur Erfrischung und Kühlung im Sommer.

Das Preis-/Leistungsverhältnis ist sehr gut.

Jetzt können wir einem heißen Sommer entspannt entgegensehen !


Das Testprodukt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Bericht spiegelt meine persönliche Meinung wider. Werbung enthalten. *Herstellerlink  


1 Kommentar:

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen